Jamaika wäre die Chance für GIGABIT Deutschland gewesen!

 

Alle waren sich einig, FDP, Grüne sowie die Union aus CDU/CSU haben sich darauf geeinigt, dass Deutschland mehr für die Digitalisierung tun muss. Es wurde klar gefordert GIGABIT-Netze zu fördern, sowohl mit dem Fokus auf den direkten Glasfaser-, als auch auf den 5G-Netzausbau.
Die Technikbegeisterten haben schon kurze Jubelstöße gewagt, aber darauf wurde nichts, seit die FDP gestern angekündigt hat, sich auch den Sondierungsgesprächen für eine Koalition zurückzuziehen.

Ein Verkauf der Staatsanteile der Telekom wäre unwahrscheinlich gewesen, aber durch den Verkauf der 5G-Lizenzen durch die BundesNetzAgentur hatte man gehofft, Geld für den milliardenteuren Glasfaserausbau aufbringen zu können.

 

Autorenkommentar von T.Dirking

Jenachdem, wie es nun weitergeht, kann es für Deutschland nicht mehr besser werden, Jamaika hätte keine Revolution, aber positive Veränderungen gebracht. Ich halte die GroKo (CDU/CSU+SPD) als ein Problem für die deutsche Digitalisierung, hat die letzten Jahre nicht funktioniert und ich denke, dass dies auch weiterhin für Stillstand sorgen würde.

Du hast einen (Rechtschreib)Fehler gefunden? Melde ihn uns damit wir es verbessern können, vielen Dank! Du kannst den fehlerhaften Text makieren und dann Strg + Eingabetaste drücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.